> Zurück

Betriebsbesichtigung Holzbiegerei Winkler, Felsenau

Pink Wolfgang 07.06.2019

Besichtigung Holzbiegerei Winkler, Felsenau vom 07. Juni 2019

Viel Tradition und faszinierendes Holzhandwerk, trotzdem gepaart mit industrieller Fertigung. Das ist das Kurzresümee, welches man festhalten würde.

Eine kleine, überschaubare Schar unserer Verbandskollegen ist der Einladung nach Felsenau gefolgt und wurde sogleich von den Gastgebern Kurt und Roman Winkler in den Bann der Holzbiegekunst gezogen. Nachdem wir anhand von Mustern gesehen haben, was offensichtlich mit Biegen bei Massivholz alles möglich ist, durften wir die „Geheimnisse“ im Anschluss in der Produktion bei diversen Vorführungen 1 : 1 in Augenschein nehmen. Und nicht wenige haben dann doch vor Staunen die Augen etwas weiter geöffnet, um zu sehen mit welch grossen Querschnitten hier noch „operiert“ werden kann. Unter Zuhilfenahme von Feuchtigkeit, Dampf und Temperatur zwingt man im wahrsten Sinne des Wortes mit speziellen Pressen das Holz in die gewünschten Formen. Dabei spielt natürlich die Holzqualität, es darf keine Äste haben, eine entscheidende Rolle. Leider vermitteln die untenstehenden Bilder nur einen kleinen Eindruck, der Vorgänge, die wir sehen durften.

Im Anschluss an die Betriebsbesichtigung, die wir gebührend mit Applaus verdankt haben, wurde auf Einladung des Präsidenten Wolfgang ein kleiner Apéro im Restaurant „Weisses Kreuz“ in Gippingen offeriert. Passend zum sonnigen Wetter konnten wir im Terrassengarten noch Fachsimpeln und die gewonnenen Eindrücke Revue passieren lassen. Wahrhaft interessant und gleichsam sehr kurzweilig. Ein besonderer Dank geht natürlich an die Gastgeber Kurt und Roman Winkler, die bereitwillig über Ihr Metier berichtet haben. Es sei Ihnen gegönnt, dass Sie noch viele „krumme Sachen“ machen dürfen.

Nächster Halt: Festjubiläum unserer Verbandskollegen vom Sägewerk Schwere in Leuggern zum 31. August 2019